Zu den absoluten Klassikern, was Hochzeitsgeschenke angeht, gehört unangefochten Geld. Die meisten Paare wünschen sich gezielt Geld, um auf diese Weise zumindest einen Teil der Kosten begleichen zu können, die für die Hochzeitsfeier so anfallen oder sich die wohlverdienten Flitterwochen auf diese Weise zu finanzieren. Was für Brautpaare nicht nur besonders praktisch und finanziell rentabel ist, kommt auch den Hochzeitsgästen zugute: Immerhin müssen diese sich so nicht den Kopf über ein geeignetes Geschenk zerbrechen, sondern lediglich etwas Geld in einen Briefumschlag stecken. Einen Haken hat die Sache jedoch trotzdem: Geldgeschenke gelten häufig als langweilig und einfallslos – zudem stellen diese die Hochzeitsgäste vor eine Frage: Wie viel Geld zu schenken ist angemessen? Kein Wunder also, dass sich immer mehr Brautpaare und auch Hochzeitsgäste lieber über andere Geschenke freuen würden. 

Klassische Armbanduhren sind zeitlos und treffen nahezu jeden Geschmack

Zu den beliebtesten Geschenken überhaupt zählen Luxusuhren von Rolex, Omega, Tag Heuer oder anderer bekannter Uhrenhersteller. Gerade Armbanduhren teurer Schweizer Uhrenunternehmen gelten als zeitlos und kommen daher auch nach Jahrzehnten nicht aus der Mode. Schlichte, aber edle Designs und elegante Zifferblätter und Uhrenbänder sorgen dafür, dass garantiert der Geschmack der oder des zu Beschenkenden getroffen wird und diese lange Freude an ihrem neuen Schmuckstück haben. Eine Armbanduhr ist dabei nicht nur schön anzusehen, sondern zugleich praktisch – immerhin bieten viele Modelle weitaus mehr Möglichkeiten, als lediglich die Uhrzeit anzuzeigen und eignen sich aufgrund ihrer Wasserdichte auch zum Tauchen. Wer beim Kauf einer Uhr ein wenig Geld sparen will, kann sich dabei nach Händlern umsehen, die gebauchte Uhren anbieten – häufig sind diese wie neu, kosten jedoch deutlich weniger. Uhren von Breitling online zu kaufen oder bei Rolex zuzuschlagen, gelingt dabei ganz einfach – entsprechende Zertifikate helfen dabei, nicht auf unseriöse Angebote oder Fakes hereinzufallen. 

Hochwertige Küchenutensilien bereiten lange Freude

Ebenfalls sehr beliebt sind Geschenke für die Küche. Zugegeben – besonders kreativ sind Töpfe, Pfannen und verschiedene Küchengeräte nicht unbedingt, dafür aber besonders praktisch. Wer wert auf hochwertige Küchenutensilien legt, der weiß, wie teuer diese Anschaffungen schnell werden können. Die wenigsten haben dabei Lust darauf, selbst Unmengen an Geld für Gewürzmühlen oder Messerblöcke auszugeben – immerhin gibt es deutlich Schöneres, wofür man sein Geld verwenden könnte. Perfekt also für alle Schenker: Ob Thermomix oder Teeservice – die Auswahl an Küchenutensilien ist schier unbegrenzt und bietet für jeden Geschmack und jedes Budget genau das Richtige. Viele Hochzeitspaare entscheiden sich daher bewusst dazu, einen Hochzeitstisch in einem Einrichtungshaus herzurichten oder eine entsprechende Wunschliste im Netz anzulegen, damit auf diese Weise garantiert nichts doppelt gekauft wird.

Für alle, die schon alles haben: Erlebnisgeschenke

Wer keine Lust darauf hat, Sachgegenstände zu verschenken, kann anderweitig kreativ werden – ob Reisen, Wellness-Urlaube, ein Restaurant-Besuch oder ein Besuch in der Therme – solche Geschenke bieten die Möglichkeit, dem Paar ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten und lassen sich je nach Budget einfach anpassen. Gerade Paare, die keinen expliziten Wunsch äußern, jedoch schon alles besitzen, was man gebrauchen könnte, freuen sich über solche Geschenke, die im Gedächtnis bleiben und dafür keinen Platz verbrauchen. Erlebnisgeschenke lassen sich besonders einfach in Form von Gutscheinen zusammen mit einer Hochzeitskarte verschenken.

Menü