Tipps für unvergessliche Hochzeitsbilder

Eine Hochzeit ist ein unvergessliches Erlebnis, das natürlich auch in Bildern festgehalten werden sollte. Daher sollten Sie bei der Suche nach einem professionellen Hochzeitsfotografen möglichst sorgfältig vorgehen. Wir stellen Ihnen in unserem heutigen Ratgeber die neuesten Hochzeitsfoto-Trends vor und verraten Ihnen, wie Sie den passenden Hochzeitsfotografen finden.

Darum sind gute Hochzeitsfotos so wichtig

Der Hochzeitstag ist der wichtigste Tag im Leben zweier Liebender und sollte deshalb niemals in Vergessenheit geraten. Daher ist es besonders wichtig, jeden Augenblick mit der Kamera einzufangen. Schließlich möchten sich Paare ein Leben lang an die festliche Deko sowie andere kleine Details erinnern. Natürlich stehen bei einer Hochzeit nicht nur die Braut und der Bräutigam, sondern zudem auch die Familienmitglieder sowie enge Freunde im Rampenlicht. Mit einzigartigen Hochzeitsfotos lassen sich besondere Momente festhalten und lang anhaltende Erinnerungen schaffen. Schließlich wollen Sie sich später auch mit Ihren Enkeln und Urenkeln an diesen besonderen Tag zurückerinnern. Paare sind daher gut darin beraten, frühzeitig einen professionellen Hochzeitsfotografen zu engagieren.

Normaler Fotograf oder Hochzeitsfotograf?

Grundsätzlich sollten Sie die Erstellung der Hochzeitsfotos einem geübten Profi überlassen. Daher ist es ratsam, bereits im Vorfeld einen genauen Blick auf das Portfolio des ausgewählten Fotografen zu werfen. Ein Hochzeitsfotograf nimmt die besonderen Momente einer Hochzeit genau wahr und besitzt ein besonderes Gespür für authentische Bilder. Normale Fotografen sind mit dieser besonderen Festlichkeit nur wenig vertraut und daher häufig nicht in der Lage, die besten Augenblicke einzufangen. Weiterhin besitzt ein professioneller Hochzeitsfotograf eine sehr gute Menschenkenntnis und weiß daher auch die Hochzeitsgäste ins rechte Licht zu rücken. Zudem ist er in der Lage, für Gruppenbilder eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. Natürlich weiß ein erfahrener Hochzeitsfotograf auch ganz genau, wann er lieber im Hintergrund bleiben sollte.

Erprobte Hochzeitsfotografen verfügen über ein erstklassiges Equipment und bilden sich auf Events und Workshops stetig weiter. Auch in Bezug auf die Bildbearbeitung sind Hochzeitsfotografen sehr erfahren und holen das Beste aus den einzelnen Schnappschüssen heraus. Wir können Ihnen nur versichern, dass ein professioneller Hochzeitsfotograf sein Geld in jedem Fall wert ist.

Momentane Trends für Hochzeitsfotos

Die Hochzeitsfotografie ist ein Handwerk für sich, sodass sich in diesem Bereich immer neue Trends etablieren. Wir haben Ihnen die angesagtesten Trends für Hochzeitsfotos in den folgenden Abschnitten näher aufgeführt.

Hochzeitsfotos in der Natur

Wenn Sie viel Wert auf eine eindrucksvolle Kulisse legen, dann werden Ihnen Hochzeitsfotos in der freien Natur gefallen. Für die Umsetzung dieser Hochzeitfotos ist die Buchung eines „Elopements“ notwendig. Das Eheversprechen wird in diesem Fall noch einmal zu zweit in der freien Natur abgehalten. Somit sind Hochzeitsfotos in der freien Natur auch dann möglich, wenn das Wetter am eigentlichen Tag der Hochzeit nicht ganz mitspielen sollte.

Analoge Hochzeitsbilder mit einem Film

Wer eine besonders außergewöhnliche Form der Hochzeitsfotografie bevorzugt, der wird Gefallen an analogen Hochzeitsbildern finden. Analoge Porträts werden mit einem klassischen Film erstellt und anschließend in einer Dunkelkammer aufgehangen. Da dieses Verfahren insgesamt etwas aufwendiger ausfällt, werden spezielle Labore mit der Entwicklung der Schnappschüsse beauftragt. Damit die Porträts auch gelingen, sind die richtigen Lichtverhältnisse vor Ort unverzichtbar.

Fashion meets Wedding

In dem digitalen Zeitalter von heute ist der nächste Modetrend nur einen Klick entfernt. Mittlerweile gehen viele Designer dazu über, ihre Brautkleider durch Hochzeitsfotografen ins rechte Licht zu rücken. Sofern Sie daher ein besonderes Gespür für Fashion besitzen, können Sie sich diesen Hochzeitsfotografie-Trend zunutze machen. Schließlich unterstreichen die stilvollen Schaffenswerke der Brautmoden-Designer die Schönheit einer jeden Braut.

So klappt’s mit dem Fotografen

Damit Sie auch den für sich passenden Hochzeitsfotografen finden, haben wir Ihnen im Folgenden ein paar wertvolle Tipps für die Suche zusammengestellt.

1.    Prüfen Sie den Stil des Fotografen

Damit Sie sicherstellen, dass die fertigen Hochzeitsporträts auch Ihrem Geschmack entsprechen, sollten Sie zunächst den Stil des Hochzeitsfotografen prüfen. So haben Sie beispielsweise die Wahl zwischen inszenierten sowie natürlichen Hochzeitsfotos. Wenn Sie einen genauen Eindruck von der Arbeit des Fotografen gewinnen möchten, sollten Sie einen Blick auf sein Portfolio werfen.

 

2.    Planen Sie das Budget

Machen Sie sich frühzeitig Gedanken, welche Summe Sie in die Hochzeitsfotos stecken möchten. So fallen nicht nur Kosten für das Shooting, sondern zudem auch für die Anreise sowie die Nachbearbeitung der Bilder an. Es ist daher ratsam, bereits im Vorfeld die Angebote verschiedener Hochzeitsfotografen zu vergleichen. 

3.    Die Sympathie ist entscheidend

Damit der Hochzeitsfotograf während der Shootings auch für eine angenehme Atmosphäre sorgen kann, sollte die Sympathie bereits bei dem ersten Vorgespräch stimmen. Sofern Sie das Gefühl haben, dass es zwischenmenschlich nicht harmoniert, sollten Sie sich nach einem passenden Fotografen umsehen.

4.    Die richtige Planung ist wichtig

Es kann immer wieder vorkommen, dass der Hochzeitsfotograf unerwartet krank wird oder das Wetter am Tag der Hochzeit nicht mitspielt. Diese Dinge sollten frühzeitig einkalkuliert werden, sodass Sie bei Bedarf problemlos umplanen können. 

5.    Prüfen Sie die Arbeit des Hochzeitsfotografen

Die Bildbearbeitung stellt einen wichtigen Arbeitsschritt für Hochzeitsfotografen dar. Daher ist es unverzichtbar, dass Sie ein paar Beispielbilder vergangener Hochzeiten unter die Lupe nehmen. Nur so erhalten Sie einen Eindruck davon, wie die fertigen Hochzeitsporträts aussehen.

6.    Äußern Sie Ihre Wünsche

Die Vorlieben von Brautpaaren können variieren, sodass Sie dem Hochzeitsfotografen Ihre Vorstellungen genau mitteilen sollten. Hierbei sollten Sie sowohl Ihre Wünsche zu dem Shooting als auch zu der späteren Bildbearbeitung äußern. Nur so stellen Sie sicher, dass die fertigen Ergebnisse Sie auch zufriedenstellen. 

Fazit: Gehen Sie bei der Wahl Ihres Hochzeitsfotografen keine Kompromisse ein

Eine gelungene Hochzeit setzt die richtige Vorbereitung voraus und erfordert viel Arbeit. Wenn Sie sich frühzeitig auf die Suche nach einem professionellen Hochzeitsfotografen begeben, sind Ihnen einzigartige Hochzeitsbilder gewiss. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tipps ein wenig weiterhelfen konnten und wünschen Ihnen einen unvergesslichen Hochzeitstag!

Menü