Unreine Haut, Augenringe oder Rötungen sind sicherlich nicht gerne auf einer Hochzeit gesehen. Als Bräutigam oder (männlicher) Hochzeitsgast möchte man an diesem Tag gepflegt aussehen, sodass sich das auch im Selbstbewusstsein widerspiegelt. In diesem Artikel informieren wir bezüglich Schönheitstipps, welche kurz vor der Hochzeit oder auch schon einige Wochen oder Monate zuvor ausgeführt werden können.

Die richtige Gesichtspflege

Eine unreine Gesichtshaut fällt ziemlich schnell auf und somit auch auf den Hochzeitsbildern, weshalb unbedingt etwas dagegen unternommen werden sollte. Es gibt einige Schönheitstipps diesbezüglich, aber selbstverständlich kann auch eine Kosmetikerin dafür aufgesucht werden.

  • Ausreichend Wasser trinken und gesunde Ernährung.
  • Tägliche Gesichtswäsche mit anschließender Feuchtigkeitspflege.
  • Natürliche Reinigungsmaske (zum Beispiel mit Aktivkohle) gegen Bakterien und tiefe Unreinheiten.
  • Händewaschen, bevor sich ins Gesicht gefasst wird.

Augenringe lassen sich verhindern durch Produkte, welche es in jeder Drogerie gibt. Diese Produkte sorgen dafür, dass man ausgeschlafen, frisch und gesund aussieht. Gegen Augenringe wirkt aber nicht jede Gesichtspflege, sondern zumeist ein kühlendes Gel, denn dies glättet und erfrischt die Augenpartie – ideale Voraussetzungen für die Hochzeit.

Ein schönes Lächeln

Nicht zufrieden mit der Zahnstellung? Es gibt immer Möglichkeiten und Wege, um dies zu ändern. So haben sich in der Vergangenheit zahlreiche Anbieter entwickelt, welche grade Zähne zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis versprechen. Das geschieht mit einer unsichtbaren Zahnschiene.

Die Besonderheit dabei ist, dass bereits nach 30 Tagen ein sichtbares Ergebnis zu sehen ist. Wenn der Bräutigam eine Fehlstellung korrigieren will bis zur Hochzeit, dann sollte frühzeitig begonnen werden. Ein zahnärztlicher Rat ist bei diesen Angeboten in der Regel auch inkludiert.

Haarausfall überdecken

Gegen den Haarausfall kann kaum etwas unternommen werden, denn das liegt zumeist in den Genen. Selbstverständlich gibt es auch einen stressbedingten Haarausfall, dagegen kann sehr wohl etwas getan werden. Bis es sich jedoch wieder erholt, könnten aber Monate vergehen.

Für die Hochzeit muss der Haarausfall also überdeckt werden, dies ist auch kein großer Aufwand, sondern bedarf lediglich 30 Sekunden. Mit Nanofasern können die kahlen Stellen aufgefüllt werden, wobei die Fasern auf die Naturhaare angepasst worden sind.

Weil sich die Fasern elektrostatisch anhaften, wirkt das Haar sogar voller und die kahlen Stellen gibt es plötzlich nicht mehr. Damit die Haare im Verlauf des Tages nicht verschwinden, wird noch ein Locking Mist aufgesprüht. Die Fasern werden damit auch wasserfest.

Keine Experimente mit der Frisur

In unserem Ratgeber haben wir zahlreiche Tipps und Tricks für die Hochzeit zusammengefasst, dabei sprechen wir auch häufig über Frisuren. An dieser Stelle sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Experimente mit der Frisur sicherlich keine gute Option sind.

Viele männliche Hochzeitsgäste und der Bräutigam lassen sich vielleicht nochmal zu einer neuen Frisur überreden und das hat zur Folge, dass die Frisur im Endeffekt gar nicht zusagt. Es sollte höchstens eine Woche vor der Hochzeit ein Termin vereinbart werden zum Nachschneiden.

Wenn die Frisur tatsächlich geändert werden sollte, dann müsste das mindestens sechs Wochen vor der Hochzeit passieren. So wird sich an die Frisur gewöhnt und sollte es dann doch nicht zusagen, dass kann dies vor der Hochzeit auch nochmal geändert werden.

Menü